Klassische Homöopathie

Die klassische Homöopathie geht auf ihren Gründer Samuel Hahnemann (1755-1843) zurück.

In der klassischen Homöopathie wird nach ausführlicher Anamnese (Patientenbefragung) ein homöopathisches Arzneimittel verordnet. Dieses wird nach genauer Repertorisation (Fallanalyse) individuell auf den Patienten und dessen Symptome abgestimmt.

Die Homöopathie ist eine kostengünstige Therapie. Sie benötigt weder teure Medikamente noch aufwändige diagnostische Hilsfmittel.

Nur die Zeit des Therapeuten und die Kunst seiner Arzneimittel wird bezahlt. Arzneimittelkosten fallen kaum ins Gewicht.



Für die Erstanamnese benötige ich folgende Informationen:

  • Aktuelle Beschwerden und Befindlichkeit
  • Krankheitsgeschichte
  • Kinderkrankheiten und Impfungen
  • Frühere Krankheiten und deren Behandlung
  • Familiengeschichte (schwerwiegende Erkrankungen der Eltern und Grosseltern)
© 2007 - 2011 barbarastaudenmayer.de - Impressum